Books Series or Disciplines

HELLERICH, Gert &  WHITE, Daniel - Die Vision eines postmodernen Lebens. Sozialphilosophische, sozialwissenschaftliche und sozialpsychologische Betrachtungen einer neuen Geisteshaltung

HELLERICH, Gert & WHITE, Daniel - Die Vision eines postmodernen Lebens. Sozialphilosophische, sozialwissenschaftliche und sozialpsychologische Betrachtungen einer neuen Geisteshaltung

In stock

SKU: 978-606-8266-04-6-G

Product Name Price Quantity
Die Vision eines postmodernen Lebens sozialphilosophische, sozialwissenschaftliche und sozialpsychologische Betrachtungen einer neuen Geisteshaltung - Paperback
€23.00
Die Vision eines postmodernen Lebens sozialphilosophische, sozialwissenschaftliche und sozialpsychologische Betrachtungen einer neuen Geisteshaltung - eBook for Individuals
€12.00
Die Vision eines postmodernen Lebens sozialphilosophische, sozialwissenschaftliche und sozialpsychologische Betrachtungen einer neuen Geisteshaltung - Institutional Online Access
€120.00
Author: Gert Hellerich, Daniel White
Language: German
Publication Date: 20.11.2011
Pages: 280
Size: 13 x 20 cm
Buying Options: Paperback, eBook Individuals, Institutional Online Access

ISBN: 978-606-8266-03-9 (paperback)
ISBN: 978-606-8266-04-6 (ebook)

Description

Details

In diesem Buch wird das sich von der Moderne drastisch unterscheidende postmoderne Leben erörtert. Es werden postmoderne Visionen eines sich mit der gegebenen Alltagswelt (Familie-, Schul- und Arbeitswelt) auseinandersetzenden Menschen aufgezeigt, der auf der Suche nach Sinnhaftigkeit im Leben ist und der Hoffnung schöpfen will in einer auf Verwertungsrationalität, Nutzenmaximierung, Warenbeziehungen, Verdinglichung und Konsum reduzierten modernen Gesellschaft, was dazu führt, dass der Mensch den Tag hinter sich bringen will. In dieser Form modernen Lebens eignet sich der Mensch eine unterwürfige Geisteshaltung an. Im Vergleich dazu beruhen die postmodernen Visionen auf einer Philosophie eines entunterwerfenden, selbstgestalteten Alltagslebens, das sich mit den sozialen, kulturellen und kommunikativen wissenschaftlichen Gegebenheiten auseinandersetzt und andere, die Moderne transzendierende Projekte zu realisieren versucht. Diese neu empfundene, postmoderne Macht eines sinnvollen und schöpferischen Tätigseins (Selbstempowerment) reflektiert die selbstschaffende Ökologie des Geistes in der Alltagspraxis, in welcher die mit Hilfe von Wissenschaft und Technologie gefestigte Macht über die Natur und die menschliche Gattung der Moderne durch ein postmodernes gemeinsames Miteinander - einer Gestaltungskraft aller - ersetzt wird. Sinn im Leben wie im Tod zu finden steht in enger Verbindung mit den Vorstellungen einer eigenen Lebensgestaltung in der Schul-, Arbeits- und Konsumwelt, einem autopoietischen Leben, das es dem Menschen im ewigen Kreislauf des Lebens ermöglicht, eine souveräne Haltung im Hinblick auf das Leben und den Tod einzunehmen. Es wird im Buch gezeigt, welche Transformationen in der Geisteshaltung des Individuums und der Beziehungen der Menschen untereinander aufkommen müssten, wenn moderne Strukturen aufgebrochen und neue postmoderne sinnhafte Handlungen entwickelt werden könnten, die in der Lage wären, zu einer diversifizierten und fröhlichen Kultur beizutragen.

Additional

Additional Information

Author Gert Hellerich, Daniel White
Language German
Publication Date Nov 20, 2011
Pages 280
Size 13 x 20 cm
Buying Options Paperback, eBook Individuals, Institutional Online Access